Unabhängig - Wärmen. Kochen. Backen.

Meine persönlichen Erfahrungen mit einem Lotus M3 Speicherofen

Hallo und guten Tag,

Bernhard Schleichermeine Name ist Bernhard Schleicher und ich bin Inhaber der Online Plattform www.ofen-und-herd.de.

Wir führen die Speicheröfen von Lotus jetzt seit fast 10 Jahren im Programm. Und in den ersten Jahren wunderte ich mich, dass nahezu 100% aller Kunden mehr als zufrieden mit dem Heizergebnis dieser Öfen waren.

Und da wirklich alle Kunden, die einen M- oder QM-Ofen kauften, so begeistert waren, wollte ich genau wissen, was die Ursachen dafür sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich stellte mir also selbst einen M3 in`s Wohnzimmer.

Im November 2012 nahm ich einen Lotus M3 Dark in Betrieb. In den nächsten zwei Monaten notierte ich, wie viel Holz ich einlegte, wie lange das Feuer brannte und wie sich die Raumtemperatur entwickelte. Ich hielt fest, ob ich die Ölheizung eingeschaltet hatte oder nicht und ob meine Frau ihre Decke benutzte. Das nannte ich den DeckenfaktorNachdem ich im September 2013 meinen Heizöltank füllen ließ, war der Test abgeschlossen. Jetzt waren alle Daten komplett. Das Ergebnis finden Sie auf dieser Seite. 

Ich bin kein Wissenschaftler und erhebe keinerlei wissenschaftlichen Anspruch. Ich wollte nur wissen, was die Speicheröfen von Lotus wirklich können, es eine Zeit lang festhalten und Ihnen diese Erfahrung zur Verfügung stellen. Ich bin sicher, dass Sie das bei Ihrer Ofenwahl unterstützen wird.
Viel Spaß beim Lesen,
Ihr Bernhard Schleicher

Ausgangslage bzw. Ist-Situation 2013

  • Einfamilienhaus, Fertighaus Neckermann Streiff Baujahr 1979, ohne Wärmedämmmaßnahmen
  • Ofentyp: Lotus M3 Dark, 655 kg Gesamtgewicht
  • Standort des Speicherofens: EG, Wohnzimmer, ca. 40 m², Durchgang ca.1 m breit in Küche, Esszimmer, Diele, 2 Zimmer.
    Gesamtfläche ca. 100 m²
  • Standort der Messstation: im Esszimmer, stets offene Tür vom Wohnzimmer, angebracht auf ca. 160 cm Höhe, ca. 3 m um die Ecke vom Ofen entfernt
  • Holzkorb mit ca. 9 kg Fassungsvermögen (ca. 7-8 Holzscheite)
  • Standort des Ofens: Wohnzimmer, ca. 40 m², normaler Estrich, keine Fußbodenheizung

Sonstiges

  • Im Wohnzimmer und der Diele sind normalerweise zwei Radiatorenheizkörper im Betrieb.
  • Der Oberbelag besteht aus Fliesen
  • Das Rauchrohr wurde mit einem S-Rohr um 4 cm versetzt.
  • Der Ofen wird genau nach unserer Empfehlung betrieben: je Holzauflage ca. 3 kg, nach Abbrand (keine züngelnden Flammen mehr sichtbar) linker Zuluftschieber geschlossen.

Der Speicherofen Lotus M3, mein Holzkorb, das Thermometer

Lotus Speicherofen M3 Dark

(Leider wird der M3 in dieser Farbe nicht mehr verkauft. Ersatzweise hierfür ist der Ofen in der Steinfarbe Indian Night lieferbar. ( Zum Shop hier klicken)

Mein Holzkorb    Mein Thermometer

Der Holzkorb mit ca. 9 kg Fassungsvermögen. Handelsübliche Wetterstation.  

Das Ergebnis 

Ich erfasste die nachstehenden Daten über zwei Monate:
(Wenn Sie auf das Datum links klicken, gelangen Sie auf die jeweilige Monatstabelle mit den Einzelwerten.)

Datum Uhrzeit Holzauflage.
in kg (ca.)
Abbrand
in Std. (ca.)
Raumtemp.
 in °C
Außentemp.
in °C
Heizkörper Decke**
29.12.12 10:15 3 1,5 21,9 6,0 aus -
bis
29.01.13 21:30 3 1,5 22,0 6,0 aus -


Erläuterung: ** Meine Frau holt sich gerne eine Decke (Deckenfaktor), wenn ihr kalt ist. Das tut sie, bei Betrieb der Heizkörper, fast immer. Ich wollte wissen, wie es ist, wenn der M3 in Betrieb ist. Das war für mich sehr aufschlussreich.

  • Die angezeigte Temperatur an der Messstation betrug zwischen 20,4 und 22,9 °C.
  • Die gefühlte Wärme" im Wohnzimmer lag zwischen 21 und 25 °C.
  • Die Heizkörper waren nicht in Betrieb. Es wurde auch keine zusätzliche Heizquelle verwendet.
  • Die Ascheentleerung erfolgte 1x monatlich

Nach zwei Monaten beendete ich die Erfassung der Daten. In den Folgemonaten änderte sich nichts, es setzte sich wie in den zwei Erfassmonaten fort.

    weitere Daten:

    Zeitraum Holzverbrauch ges. in kg Brenndauer ges. in Std Brenndauer ca. pro Tag  Ascheanfall in kg 
    28.11.12-28.12.12 218 112,5 3,6 3
    29.12.12-29.01.13 293
     147
    4,5
    3,5

     

    Meine Kostenberechnung

    • 1 Festmeter Fichte Brennholz hat eine Gewicht von ca. 507 kg/m³.
    • 1 Ster (= Schüttmeter) = ca. 0,7 m³, bzw. 355 kg
    • Preis für einen Ster: 50 €, eingekauft am 20.11.12
    • Preis pro kg: 50 € : 355 kg = 0,14 €/kg 

    Unsere Holzkosten pro Tag: 

    • bei 3x3 kg = 9 kg = 1,26 €
    • bei 4x3 kg = 12 kg = 1,68 €

    Das Ergebnis (Zusammenfassung)

    Der Praxistest hat bewiesen, dass Speicheröfen der Lotus M Serie als Alleinheizung eingesetzt werden können und somit nachhaltig zur Energieeinsparung beitragen können. Dabei ist die abgegebene Wärme deutlich angenehmer als die der Heizung und man spart auch noch Geld.
    In der Heizsaison 2012/2013 sparte ich 1.000 Liter bzw. 33 % Heizöl (850 €) durch den Einsatz eines Lotus Speicherofens M3.