Nicht rein fassen.

Das kann manchmal überraschen

In den letzten Tagen wurde ein Herd von Greithwald angeliefert. Ein Herd steht üblicherweise auf einer Europalette, unten festgeschraubt und mit einem festen Karton, mit inliegenden Styroporplatten gesichert. An sich kann da, während des Transports, nicht viel kaputt gehen. Die Knifflichkeiten beginnen wenn der Herd zum Aufstellort gebracht werden soll. 

Wir empfehlen grundsätzliche eine Entlastung des Herdes, wo immer es möglich ist. Die Schublade rausnehmen, die Backbleche aus der Röhre nehmen und natürlich die Herdplatte vorübergehend entfernen.  

Mit Gurtbändern und Möbeltransportwagen ist der Rest dann meist problemlos zu platzieren. Was nicht passieren sollte, ist, dass man sich am Innenleben des Brennraumes festhält. Wenn man meint, da sind ja überstände, und da kann ich mal kräftig rein fassen. Diese Vermiculiteplatten sind Bestandteil des Brennraumes und als solche vermörtelt. Leider brechen sie unter Zug- oder Druckbelastung aus und müssen dann ersetzt werden. 

Zum Glück ist das Ersetzen problemlos, wie in diesem Fall. Mit einem Streifen Vermiculite und Feuerzemt konnte der Kunde den Rahmen selbst wieder ankleben, so daß es jetzt praktisch wie neu ist. 

Sehen Sie selbst: 

Ausgebrochene Vermiculite Stelle beim Greithwald Öko Power 90

Und hier die reparierte Stelle

reparierte Stelle im Brennraum des Greithwald Öko Power 90